Geschichte

AUTOMOBILFIRMA BERNHARD KANDL

1919
Gründung der Automobilfirma Bernhard Kandl in der Ungargasse.

1924
Bernhard Kandl belegt den 7.Platz beim Semmering-Rennen auf Amilcar.

1927
Bernhard Kandl wird Generalvertreter der französischen Amilcar Automobile und belegt beim Semmering-Rennen den 7.Platz.

1930
Erste Eintragung der Firma Bernhard Kandl im Handelsregister. Im ehemaligen „Bamherzigenhaus“ in der Ungargasse (im 18. Jhdt. war hier ein Umschlagplatz griechischer Kaufleute), entsteht die „Automag“, die erste Autowerkstatt der Firma Kandl.

1934
Firma Bernhard Kandl wird GM-Händler für Verkauf und Reparatur der Marken Chevrolet, Buick und Cadillac.

1936
Vertretung der Fahrzeuge der Gloria-Automobilfabrik aus Brunn am Gebirge.

1938
Firma Bernhard Kandl wird Opel-Händler.

1962
Bernhard Kandl verstirbt. Seine Witwe, Hedwig Kandl, übernimmt die Leitung der Firma; später folgt ihr Sohn aus erster Ehe, Heinrich Pasching.

1964
Zusätzliche Kapazitäten werden mit dem Reparaturbetrieb „Am Mittersteig“ geschaffen.

1974
Inbetriebnahme des modernisierten Großbetriebes auf 6.500 m2 in der Ungargasse. Nach einer 3-jährigen Umbauphase entstehen 4 Tiefgeschosse und 5 Obergeschosse mit Service- und Reparaturhalle und zahlreichen Nebengebäuden. Das 12 Meter tiefe, mächtige Kellergewölbe wird sinnvoll integriert und dient als Lagerhalle für Neuwagen und Ersatzteile. So kann Kandl das amerikanische ‚Cash & Carry’ - System für Automobile auch in Österreich realisieren und ist zurzeit eines der größten Familienunternehmen Wiens mit 300 Mitarbeitern.

1988
Verkauf der Firma an Hans-Jürgen Rienhoff, Hertz – Lizenznehmer für Österreich, Errichtung des Betriebes am Standort Simmeringer Hauptstraße mit großem Neuwagen-Schauraum.

1998
Verkauf der Firma an Opel & Beyschlag, Geschäftsführung Johannes Hall. Zusammenlegung des Ersatzteilegroßhandels in die Muthgasse.

2000
Verlegung des Betriebes von der Ungargasse an den Handelskai (ex-Denzel).

2002
Verlegung des Betriebes von der Simmeringer Hauptstraße in den neu errichteten Betrieb am Rennweg.

2004
Kandl wird KIA-Händler am Handelskai.

2005
Zusammenschluss Opel& Beyschlag mit dem größten europäischen Opel-Händler, AVAG Holding SE, Augsburg. Ausgliederung der Firma Kandl mit eigener Geschäftsführung, jetzt auch verantwortlich für die Betriebe in der Grenzackerstraße und in der Speisinger Straße.

2009
Herr Christian Melbinger wird Geschäftsführer.

2015
Eröffnung der Filiale Simmering.